News
Backstube Goll

Maier Sanitaer

Muth
Metzgerei Schaefer
Sport Holl
Logo Hartmann
zaunheld

 

     

Logo TennisTraveller

Logo Bazle

Merkle Holzbau

Logo Maenner Containerdienst

logo edeka grauert

KKG

Vom 3.-5. Juni 2022 wird beim Breitenstein-Cup, dem Senioren-Ranglistenturnier der Kategorie S4 auf der Bissinger Tennisanlage aufgeschlagen. Bereits zum fünften Mal wird das Turnier ausgetragen, in diesem Jahr wieder zur gewohnten Zeit an Pfingsten. Dass dieser Termin ideal ist, zeigen die hochkarätigen Meldelisten mit insgesamt knapp 60 Teilnehmern. Turnierdirektor Hannes Huber freut sich über Meldungen hochklassiger Spieler aus der Region aber auch aus dem Schwarzwald und sogar aus Essen.

Gespielt werden die Altersklassen Herren 40, Herren 50, Herren 55 und Herren 60. In allen Altersklassen möchten die Bissinger Lokalmatadoren angeführt von unseren beiden Top-Spielern Jörn Kaiser (Herren 50) und Frieder Goll (Herren 60) ein Wörtchen bei der Sieger- und Preisgeldvergabe mitreden. Als kleinen Wehrmutstropfen muss das Organisationsteam in diesem Jahr auf die Damenkonkurrenzen mangels Meldungen verzichten. Nichtsdestotrotz wird es in diesem Jahr einen Breitenstein-Cup der Extraklasse geben – sowohl was die Anzahl der Teilnehmer, als auch deren Spielstärke anbelangt.

Das Feld der Herren 40 Konkurrenz wird von Thomas Seegis (SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach, LK 3,0) angeführt. Gefolgt von den Gesetzten Matthias Schnaudigel (STV Schwäbisch Hall, LK 5,9), Dirk Ziegler (SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach, LK 5,3) und dem Weilheimer Andreas Epple können hochklassige Spiele erwartet werden. Einen Kracher wird es gleich in Runde eins geben: dort trifft der ungesetzte Jörg Höninger (TC Weilheim) gleich auf den Top-Gesetzten Seegis.

Weitere Hochkaräter bietet die Herren 50-Konkurrenz. Tim Goebel (TC Esslingen, DTB 54) führt das illustre Teilnehmerfeld vor dem Lokalmatador Jörn Kaiser (LK 5,1) an. Markus Thomas (TC Dettenhausen, LK 7,1) und Thomas Dürr (TV Geislingen, LK 7,9) komplettieren das 16er-Feld.

Die neu ins Leben gerufene Herren 55-Konkurrenz fand großen Anklang und wird in einem 16er-Feld gespielt. Angeführt wird das Feld von Andreas Franz (TK Bietigheim, DTB 22), Wolfgang Nonn (HTC Blau-Weiß Krefeld, DTB 69) gefolgt von Arpad Horvath (TC BW Zuffenhausen, DTB 281) und Jürgen Heckel (TC Markwasen Reutlingen, LK 7,6).

Hochklassiges Seniorentennis wird es bei den Herren 60 geben: gleich alle vier gesetzten Spieler sind in der deutschen Seniorenrangliste zu finden. Aus Rheinland-Pfalz reist der Top-Gesetzte Hans-Jürgen Kessel (TC Grün-Weiß Edenkoben DTB H60 74). Thomas Schreiner (TA TSV Waldenbuch, DTB H60 190), Michael Rohde (TC Aldingen/Remseck, DTB H60 299) und der Bissinger Frieder Goll (DTB H65, 19) als ebenfalls Gesetzte werden um die Titel mitspielen.

Aufgrund der schrecklichen Kriegswirren in der Ukraine hat sich das Organisationsteam dazu entschlossen, alle Nenngelder der Initiative Athletes for Ukraine zu spenden, einem von Sportlern wie Rennrodler Felix Loch, Nicolas Kiefer und vielen mehr inititierten und aktiv unterstütztem Verein, der gezielte Hilfsprojekte für geflüchtete Kinder, Familien und Sportler durchführt. Alles unter dem Motto: „Allein ist man stark, gemeinsam unschlagbar.“

Aber nicht nur auf den Tenniscourts wird es hochklassig zugehen. Das bekannt gute Gastroteam wird die Zuschauer und Tennisfans wieder kulinarisch verwöhnen: Burger, Gegrilltes, Currywurst, Waffeln, Kuchen und ein Weißwurstfrühstück am Sonntag sowie Fassbier und andere leckere kühle Getränke sorgen für tolle Stunden auf der Bissinger Tennisanlage.

Los geht es am Freitag ab 17 Uhr, am Samstag um 9.00 Uhr. Die Halbfinalspiele werden am Sonntag ab 11 Uhr starten, gefolgt von den Finalspielen sowie der Siegerehrung.