News
Backstube Goll

Maier Sanitaer

Muth
Metzgerei Schaefer
Sport Holl
Logo Hartmann
zaunheld

 

     

Logo TennisTraveller

Logo Bazle

Merkle Holzbau

Logo Maenner Containerdienst

logo edeka grauert

KKG

Der zweite Turniertag des 5. Breitenstein-Cups 2022 startete bei leichtem Nieselregen pünktlich um 9 Uhr. Im Laufe des Tages wurde aus dem wechselhaftem Wetter bestes Tenniswetter bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Temperaturen. So füllten sich an Mittag zunehmend die Zuschauerränge. Eine tolle Turnieratmosphäre mit einem prall gefüllten Spielplan.

In der Konkurrenz der Herren 40 kam es gleich zu einem Highlight: der an Position eins Gesetzte Thomas Seegis (SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach) traf auf Jörg Höninger (TC Weilheim). In einem tollen Spiel mit schnellen und präzisen Grundschlägen dominierte der Weilheimer in allen Belangen, siegte souverän mit 6:2 6:4 und sorgte für den nicht unerwarteten Überraschungssieg. Im Viertelfinale ließ Höninger seinem Weilheimer Teamkollegen Andreas Dietrich nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 6:0 6:1. Der morgige Halbfinalgegner Dirk Ziegler (SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach) setzte sich in seinem Viertelfinale ebenso souverän gegen Andreas Schubert (TC Wolfsberg Pforzheim) durch.

Die beiden Weilheimer Simon Braun und der an Nummer vier gesetzte Andreas Epple konnten durch klare Erstrundsiege ins Viertelfinale einziehen, in dem es ein weiteres Weilheimer Duell gab. Dieses konnte der favorisierte Andreas Epple klar für sich mit 6:3 6:0 entscheiden.

Matthias Schnaudigel wurde seiner Favoritenrollen als Zweitgesetzter gerecht und sicherte sich durch einen ungefährdeten 6:1 6:2 Sieg gegen Michael Zecher (TA TSV Talheim) den Einzug ins Halbfinale, in dem er morgen in dem mit Spannung erwarteten Match gegen Andreas Epple treffen wird.

Lokalmatador Jörn Kaiser ließ im Viertelfinalmatch der Herren 50 seinem Teamkollegen Jochen Hummel nicht den hauch einen Chance und sicherte sich mit dem 6:1 6:0 Erfolg das Halbfinalticket. Dort wartet morgen Markus Thomas (TC Dettenhausen) auf den an Nummer zwei gesetzten Bissinger Spielertrainer. Thomas spielte sich durch einen 6:3 6:2-Sieg gegen Frank Wimbert (TC Owen) ins Halbfinale. Tim Goebel (TC Esslingen) traf im Viertelfinale auf Bernd Holl (TC Neidlingen), der sich in der Runde zuvor in drei Sätzen mit 5:7 6:3 10:7 gegen Ingo Grausam (TC Kirchheim) durchsetzen konnte. Goebel spielte souverän, ließ nichts anbrennen und sicherte sich mit 6:0 6:0 den ungefährdeten Einzug ins Halbfinale. Dort wartet. Gerade noch vor Einbruch der Dunkelheit ging das Viertelfinalduell zwischen Roland Vogel (TC Owen) und dem an Position vier Gesetzten Thomas Dürr (TV Geislingen) zu Ende. Vogel siegte im Match-Tiebreak mit 6:4 1:6 10:4.

Bei der Herren 55 zog der Topfavorit Andreas Franz (TK Bietigheim) mit einem klaren 6:0 6:1-Erfolg gegen Uwe Reiff (TC Weilheim) ins Halbfinale ein. Dort wartet der Überraschungsmann Harold Rubrech (STC Schwäbisch Hall), der im Viertelfinale den an Nummer vier gesetzten Jürgen Heckel mit 1:6 6:4 10:6 in einem spannenden und hochklassigen Match besiegen konnte.

Arpad Horvath (TC BW Zuffenhausen), an Nummer drei gesetzt traf in seinem Viertelfinalspiel auf Gunther Heeb (TC Weissenhof). In einem Marathonmatch behielt der Mann aus Zuffenhausen die Geduld und rang seinen Gegner mit 4:6 6:4 10:8 nieder. Im Halbfinale trifft Horvath auf Dirk Hartmann (TA TSG Esslingen), der völlig überraschend gegen den Zweitgesetzten Wolfgang Nonn (HTC Blau-Weiß Krefeld) mit 6:4 2:6 10:1 gewinnen konnte.

Nach seinem gestrigen Überraschungscoup musste der Bissinger Jochen Eitel bei den Herren 60 im Viertelfinalmatch gegen den an Position eins gesetzten Hans-Jürgen Kessel dessen Dominanz anerkennen und verlor klar mit 2:6 0:6. Besser machte es sein Bissinger Teamkollege Frieder Goll, der in einem engen Match gegen Frank Bachmann (TC Kirchheim) mit 6:3 7:5 die Oberhand behielt. Hart umkämpft war die Viertelfinalpartie zwischen Gregor Bulmer (TC Herrenberg) und den an drei gesetzten Michael Rohde (TC Alingen/Remseck). Rohde sicherte sich nach verlorenem ersten Satz den Sieg mit 1:6 6:4 10:5. Nicht weniger spannenden und eng war das Viertelfinale zwischen den an Nummer zwei Gesetzten Thomas Schreiner (TA TSV Waldenbuch) und Reiner Bierig (TC Pliezhausen). Schreiner sicherte sich mit 5:7 6:4 10:8 den Sieg. So kommt es morgen zu den sicherlich hochklassigen Halbfinalpartien zwischen Hans-Jürgen Kessel gegen Frieder Goll und Michael Rohde gegen Thomas Schreiner.

Morgen starten die ersten Halbfinalmatches um 9.30 Uhr. Die Finalspiele mit der abschließenden Siegerehrung folgend dann im Anschluss.

BSC-Tag2-002
BSC-Tag2-003
BSC-Tag2-004
BSC-Tag2-005
BSC-Tag2-006
BSC-Tag2-007
BSC-Tag2-008
BSC-Tag2-009
BSC-Tag2-010
BSC-Tag2-011